Leitprojekte

Deutsches Schallplattenmuseum Nortorf

Die Stadt Nortorf im Mittelpunkt von Schleswig-Holstein ist die Stadt der Schallplatte. Die früheren Teldec-Werke sind inzwischen längst geschlossen, das örtliche Schallplattenmuseum war in einem tristen Einfamilienhaus untergebracht.

Als Schlüsselprojekt der Ortskernentwicklung ist das Museum nun in dem letzten Originalgebäude der Teldec-Werke, dem ehemaligen Kesselhaus, beheimatet. Wir haben für die Stadt den Förderantrag, das Betriebskonzept und die Wirtschaftlichkeitsberechnung erarbeitet. Nun übertreffen die Besucherzahlen alle Erwartungen!

Kirchberg Neukirchen

Der Kirchberg liegt mit seiner idyllischen kleinen Kirche direkt an der Flensburger Außenförde. Die Liegenschaft gehört dem ev.-luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg. Auf Grundlage unsere Machbarkeitsstudie wurde in einem ersten Schritt eines mehrjährigen Masterplanes das Leitprojekt Bildungshaus Rosenhaus entwickelt.

Das Multifunktionshaus wurde als Leitprojekt der ländlichen Regionalentwicklung (ILE-Leitprojekt) entwickelt und konnte mit den Projektauswahlkriterien im landesweiten Projektauswahlverfahren im Ranking punkten. Nun kann sich christliche Bildungsstätte entwickeln: Barrierefrei, neuen Seminarräumen und modernen Gästezimmern.

Machbarkeitsstudien

Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg

Der Kulturknotenpunkt zieht nicht nur junge Gäste aus Deutschland und Dänemark für Begegnungen, Austausch und Bildungsformate in den Themen Kultur, Kreativität und (politische) Bildung an. Mit unserer Machbarkeitsstudie haben wir einen Masterplan für die nächsten baulichen Entwicklungsschritte erarbeitet.

Das Leitprojekt aus dem Fördertopf „Kulturelles Erbe“ konnte sich im landesweiten Wettbewerb durchsetzen. Der Anbau eines Bettenhauses mit Foyer und Seminarraum ist derzeit in der Bauphase.

Machbarkeitsstudie Archäologischer Park

Haithabu und das Danewerk sind seit 2018 UNESCO-Weltkulturerbe. Der Denkmalkomplex im Umfeld der Waldemarsmauer, des Tors zum Norden und des Danevirkemuseums ist neben Haithabu das zweite Besucherhighlight.

Die Machbarkeitsstudie beschäftigt sich mit den Themen Freiraumgestaltung, Besucherlenkung und Information. Wie kann der außergewöhnliche universelle Wert des Denkmals für die Besucherinnen und Besucher erlebbar gemacht werden, ohne das Denkmal zu gefährden? Wie werden die Besucherströme gelenkt? Die Planung erfolgt durch Landschaftsarchitekten, die Machbarkeitsstudie erarbeitet eine Prognose der Besucherzahlen und alle Projektwirkungen. Sie findet neue Kooperationen mit Mehrwert und untersucht die Folgekosten.

Ortskern- &
Dorfentwicklungsplan

Dorfentwicklungsplan Schafflund

Bürgerbeteiligung mit Spaß und Mehrwert! In mehr als 20 Arbeitsgruppen- und Lenkungsgruppensitzungen wurden in den sechs Handlungsfeldern die Entwicklungsziele für Schafflund für die nächsten 10 Jahre erarbeitet. Insgesamt 26 Projekte wurden konkretisiert, davon 15 Schlüsselprojekte. Die Gemeinde realisiert nun die Projekte mit der Priorität „hoch“ in den nächsten Jahren.

Ortskernentwicklungsplan Nortorf

Ortskernentwicklung mit viel Beteiligung der Bürger ist ein Erfolgsmodell. Die bürgerorientierte Planung fördert das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Sie berücksichtigt die Belange der Kinder und Jugendlichen. Und sie ist Grundlage für die Umsetzung von Schlüsselprojekten, die vom Land Schleswig-Holstein mit einer hohen Förderquote unterstützt werden.

In Nortorf wird jetzt bereits das zweite Schlüsselprojekt, ein Zentrum für Medien und Begegnung als Ersatz für die veraltete Bücherei zur Förderung beantragt.

Regionalmanagement

LAG AktivRegion Mitte des Nordens e.V.

Seit 2007 übernehmen wir das Regionalmanagement für die AktivRegion. Die Arbeitsgrundlage ist die Integrierte Entwicklungsstrategie. Auf dieser Basis arbeiten wir im Jugendförderfonds, im Regionalbudget, mit den Mitteln aus LEADER und aus der GAK: Immer miteinander, konstruktiv und zukunftsgerichtet.